Präsenz-Veranstaltungen unter Corona-Schutzmaßnahmen

Die Deutsche Flüssiggas Akademie führt weiterhin Präsenz-Lehrgänge durch. Dabei haben wir als Veranstalter ein besonderes Interesse an der strikten Einhaltung sämtlicher Maßnahmen und Vorgaben wie den bundes- und landesspezifischen Verordnungen zum Corona-Schutz, damit Sie und unsere Dozenten sich bei uns wohl und sicher fühlen. Unter dieser Maßgabe haben wir umfangreiche Vorkehrungen zur Minderung des Übertragungsrisikos getroffen, um die Sicherheit aller Beteiligten bei der Durchführung von Präsenz-Lehrgängen zu gewährleisten. Aktuell ist ein negativer Corona-Test Voraussetzung für die Teilnahme an Lehrgängen. Die bundes- und landesspezifischen Entwicklungen werden wir jederzeit genau verfolgen, um auf Entscheidungen und Vorgaben zeitnah zu reagieren.

Für unsere Präsenzveranstaltungen gelten die beigefügten COVID-19-Risikomaßnahmen:

Wir freuen uns sehr, Sie weiterhin in unseren Präsenz-Lehrgängen zu begrüßen - denn Weiterbildung lebt auch vom direkten Austausch und Miteinander.

+++ Wichtiger Hinweis +++

Die Teilnahme an Präsenz-Lehrgängen ist nur mit einem negativen Corona-Test möglich. Dies gilt auch für bereits vollständig Geimpfte und Genesene. Der Negativtest kann durch ein ärztliches Attest, das Attest eines Testzentrums oder bei Geimpften und Genesenen durch einen selbst durchgeführten Schnelltest und eine qualifizierte Selbstauskunft nachgewiesen werden. Weitere Informationen dazu finden Sie in den Informationen für Teilnehmer(innen).

Zudem gilt weiterhin die Quarantäne-Verordnung des jeweiligen Bundeslandes.